Grenzen & Visa

IMG_00011Der Pass ist das wichtigste Reisedokument

Wer das Glück hat wie ich, über einen deutschen Pass zu verfügen, ist fein raus. Ich meine das wirklich so. Alles, was hier folgt, gilt aber auch für andere Nationalitäten.

Vor meiner Reise hatte ich nicht viel am Hut mit Pässen und so, aber ich kann es nicht genug betonen: Das ist WICHTIG! Jeder, der schon mal im Ausland (und zwar nicht in einem Land wie Frankreich oder so) versucht hat, Ersatz zu bekommen, der wird das sicher bestätigen. Also, wichtigste Grundregel für Euren Pass:

NICHT VERLIEREN, LIEGEN LASSEN, IRGENDWEM AUSHÄNDIGEN!!!

In der Regel bekommt man Visa mit einem deutschen Paß bei Einreise in das Land einfach in das Dokument gestempelt. Falls man überhaupt eins braucht. Aber Achtung: Verlassen sollte man sich darauf sicher nicht. Heute wird es durch das Internet immer einfacher, sich vorab zu informieren. Zur Zeit meiner Reise war das etwas schwieriger. Insbesondere bei der langen Liste von Ländern in die ich wollte. Da musste ich für einige Länder vorab aus Deutschland ein Visum beantragen. Und jetzt wird es schwierig. Um das Visum zu bekommen, muss man in der Regel diverse Dokumente einreichen und den Pass selbst. Und es gibt Regeln, wie lange vor Antritt man das Visum beantragen darf, wie lange es dauert und so weiter. Bei mir führte das dazu, dass ich rein logistisch gar nicht die ganzen Visa besorgen konnte, wenn ich mich an all die Vorgaben halte. Daher habe ich mich damals entschlossen, über einen Freund, der einen VISUM Service betreibt, meine Visa zu organisieren. Das kostet zwar extra, aber so hab ich es dann trotzdem geschafft.

Es gibt auch die Möglichkeit VISA sozusagen „on-the-Road“ zu organisieren, was ich auch mal gemacht habe. Das ist u. U. abenteuerlicher, aber man ist halt total flexibel.